Die Prinzipien unserer bäuerlichen Erzeugergemeinschaft.

Das Wohl der Tiere

Der Anspruch, alles für das Wohl der Tiere zu tun, der Verbund und die „geschlossene Kette“ sowie das vertrauensvolle Miteinander zwischen allen Beteiligten der Wertschöpfungskette, von den LandJuwel Landwirten, den unabhängigen Kontrolleuren, dem Schlacht- und Zerlegebetrieb, den Speditionen bis hin zu den LandJuwel Fleischereien sind die Grundlagen des Erfolges der Marke „LandJuwel“.

REGIONALITÄT

LandJuwel ist ein Markenfleisch, welches seit 30 Jahren in einer bäuerlichen Erzeugergemeinschaft nach den LandJuwel-Prinzipien produziert wird.
Ein wichtiger Baustein des Erfolges der Marke LandJuwel ist die Regionalität. Die 90 bäuerlichen Familienbetriebe sind in der „Lüneburger Heide“ sowie in der„Elbe-Weser-Region“ beheimatet und bilden die Basis von LandJuwel.

Futter

Die Futtergrundlage besteht aus eigens produziertem Getreide, welches in deutschen Futtermühlen verarbeitet wird. Diese sind namentlich bekannt und unterliegen strengsten Kontrollen.
Der flächendeckende Einsatz von Antibiotika über das Futter ist bei LandJuwel schon seit mehr als 30 Jahren verboten. LandJuwel war hier einer der ersten, die die vorbeugende Behandlung verbot und in den Standards festlegte.

REGIONALITÄT

LandJuwel ist ein Markenfleisch, welches seit 30 Jahren in einer bäuerlichen Erzeugergemeinschaft nach den LandJuwel-Prinzipien produziert wird.
Ein wichtiger Baustein des Erfolges der Marke LandJuwel ist die Regionalität. Die 90 bäuerlichen Familienbetriebe sind in der „Lüneburger Heide“ sowie in der„Elbe-Weser-Region“ beheimatet und bilden die Basis von LandJuwel.

Das Wohl der Tiere

Der Anspruch, alles für das Wohl der Tiere zu tun, der Verbund und die „geschlossene Kette“ sowie das vertrauensvolle Miteinander zwischen allen Beteiligten der Wertschöpfungskette, von den LandJuwel Landwirten, den unabhängigen Kontrolleuren, dem Schlacht- und Zerlegebetrieb, den Speditionen bis hin zu den LandJuwel Fleischereien sind die Grundlagen des Erfolges der Marke „LandJuwel“.

Futter

Die Futtergrundlage besteht aus eigens produziertem Getreide, welches in deutschen Futtermühlen verarbeitet wird. Diese sind namentlich bekannt und unterliegen strengsten Kontrollen.
Der flächendeckende Einsatz von Antibiotika über das Futter ist bei LandJuwel schon seit mehr als 30 Jahren verboten. LandJuwel war hier einer der ersten, die die vorbeugende Behandlung verbot und in den Standards festlegte.

Haltung

Die Ferkel werden in Deutschland geboren und in der Region gehalten, geschlachtet und zerlegt. Die Haltung erfolgt dabei in modernen Stallungen mit viel Licht, ausreichend Belüftung sowie Beschäftigungsmaterial und Bewegungsfreiheit.

Transport

Verantwortungsvolles Handeln gegenüber den Tieren, kurze Wege zum Fleischzentrum und eine verantwortungsbewusste Schlachtung – Das sind weitere wichtige Prinzipien unserer bäuerlichen Erzeugergemeinschaft. Es erfolgt eine schonende und kurze Beförderung der Tiere zu einem nahe- gelegenen Schlachtbetrieb.

Gesundheit

Das Wohl des Tieres steht immer im Vordergrund. So erfolgt ein kontinuierliches Tiergesundheitsmonitoring der Tierbestände, Weit über den Normen des Gesetzgebers. Tierarzt, Landwirt und der Schlachtbetrieb arbeiten hier Hand in Hand.

LandJuwel-Fleischer

Für fast 100 LandJuwel-Fleischereien in Deutschland sind altbewährte handwerkliche Traditionen und zeitgemäßes Knowhow die wichtigsten Grundlagen für die Weiterverarbeitung unseres LandJuwel-Fleisches. Qualität und Frische sowie der verantwortungsvolle Umgang mit dem Produkt sind dabei eine Selbstverständlichkeit. Dank der „Gläsernen Kette“ kann der Herkunftsort der Produkte lückenlos bestimmt werden.
Das garantieren die „LandJuwel-Prinzipien“!

Haltung

Die Ferkel werden in Deutschland geboren und in der Region gehalten, geschlachtet und zerlegt. Die Haltung erfolgt dabei in modernen Stallungen mit viel Licht, ausreichend Belüftung sowie Beschäftigungsmaterial und Bewegungsfreiheit.

Gesundheit

Das Wohl des Tieres steht immer im Vordergrund. So erfolgt ein kontinuierliches Tiergesundheitsmonitoring der Tierbestände, Weit über den Normen des Gesetzgebers. Tierarzt, Landwirt und der Schlachtbetrieb arbeiten hier Hand in Hand.

Transport

Verantwortungsvolles Handeln gegenüber den Tieren, kurze Wege zum Fleischzentrum und eine verantwortungsbewusste Schlachtung – Das sind weitere wichtige Prinzipien unserer bäuerlichen Erzeugergemeinschaft. Die schonende und kurze Beförderung der Tiere zum nahe- gelegenen Schlachtbetrieb erfolgt daher in einem Umkreis von nicht mehr als 150 km.

LandJuwel-Fleischer

Für fast 100 LandJuwel-Fleischereien in Deutschland sind altbewährte handwerkliche Traditionen und zeitgemäßes Knowhow die wichtigsten Grundlagen für die Weiterverarbeitung unseres LandJuwel-Fleisches. Qualität und Frische sowie der verantwortungsvolle Umgang mit dem Produkt sind dabei eine Selbstverständlichkeit. Dank der „Gläsernen Kette“ kann der Herkunftsort der Produkte lückenlos bestimmt werden.
Das garantieren die „LandJuwel-Prinzipien“!